Schlagwort-Archiv: _sBasters

Tempo 30 – Verwirrung

Das Verwirrspiel geht weiter – Tempo 30 im Freiburger Osten – oder Tempolimit schwer gemacht

Über den Unsinn der Temporegulierung auf der Schwarzwaldstraße ab dem Gasthaus Schiff haben wir ja schon in einer vorigen Ausgabe berichtet. Geändert hat sich nichts, im Gegenteil, jetzt kommt noch die Hansjakobstraße dazu. Na gut, sie liegt in der Nähe des Verkehrsübungsplatzes beim Waldsee, da hat sich die Stadt Freiburg wohl gedacht, dann können wir den Verkehrsübungsplatz einfach etwas ausdehnen und da ein Übungsfeld in Sachen Tempolimit für Erwachsenen einrichten. Bravo.

Tempo 30 – Verwirrung weiterlesen

Vom Glück der alten Verträge

Ein Haus zu haben auf einem Grundstück mit Erbbaurecht kann sehr attraktiv sein – oder auch nicht

Er hatte sich das so schön ausgemalt. Seinen Renteneintritt. Dann –so war der Plan – wird das Haus verkauft. Und zwar für ein fettes Sümmchen. Hier im Freiburger Osten ein Einfamilienhaus mit großen Grundstück – das ist doch total begehrt. Da werden die Leute Schlange stehen. Von dem Geld würde er dann für sich und seine Frau eine kleine, schmucke Wohnung für den Lebensabend kaufen. Soweit der Plan. Da hatte unser Rentner allerdings die Rechnung ohne die Stiftungsverwaltung gemacht. Denn sein Haus stand auf einem Erbbaurechtsgrundstück. Diese Grundstücke wurden in ganz Freiburg einst von der Stadt Freiburg und verschiedenen kirchlichen Stiftungen gekauft und dann an Interessenten verpachtet. Die Pächter sollten das Geld in erster Linie für ihr neues Haus ausgeben, um alles ganz schön machen zu können, nicht, oder jedenfalls nicht so viel für das Grundstück. Die Laufzeit der Verträge war lang. Zunächst 99 oder 100 Jahre, später in den 60er Jahren meist auf 75 Jahre verkürzt. Und die Pacht war nach den Kriegsjahren zumindest aus heutiger Sicht sehr niedrig. Je nach Größe des Grundstücks 70, 100, oder auch 150 Mark – im Monat.

Vom Glück der alten Verträge weiterlesen

Grenzen der Geschwindigkeitsbegrenzung

Von der Schwierigkeit einer sinnvollen Verkehrsberuhigung

Die Stadt hat reagiert – gut. Nachdem im vergangenen Jahr ein Kind von einer Autofahrerin auf der Schwarzwaldstraße angefahren wurde, hat die Stadt nun die Geschwindigkeit in diesem Bereich auf Tempo 30 reduziert. Das macht Sinn. Wie die Stadt allerdings diese Geschwindigkeitsbegrenzung gesetzt hat, das ist mit Verlaub gesagt, Unfug. Die Tempo 30 Zone beginnt auf der Schwarzwaldstraße von der Innenstadt kommend hinter der Abzweigung Hansjakobstraße, also ab der Gaststätte zum Schiff. Tempo 30 steht da, darunter der Hinweis zwischen 7 und 17 Uhr und darunter ein Schild, quasi als Begründung für dieses Tempolimit: Kindergarten. Diese Schilderkombination steht nun durchgängig bis zur Abzweigung Kirnerstraße, immer mit dem Hinweis: Kindergarten.

Grenzen der Geschwindigkeitsbegrenzung weiterlesen

Neues Personal im Freiburger Osten

Der SC Freiburg hofft mit neuen Spielern auf eine sorgenfreiere Saison

Gut gelaunt zum Saisonauftakt: Trainer Christian Streich Foto: Basters

Nur wenigen Arbeitnehmern ist es vergönnt, nach ihrem Urlaub mit Applaus und freundlichen Zurufen wieder an ihrem Arbeitsplatz begrüßt zu werden, eines der Privilegien von Fußballprofis. Es ist Montag, 2.Juli, 10 Uhr, pünktlich zum ersten Training der neuen Saison stehen viele SC Fans Spalier, als Spieler und Trainer aus der Kabine Richtung Rasenplatz schreiten. „Hallo Christian, mach‘s gut!“, „Nils, schade, dass der Jogi dich daheim gelassen hat.“, „Hey Florian, wieder fit?“
Der Ton der SC Fans freundlich, fast schon freundschaftlich an diesem Morgen. Herrliches Wetter, der SC hat die Sommerpause genutzt, um auf dem Trainingsplatz einen neuen Rollrasen zu verlegen; bessere Bedingungen zum Üben, wie es Trainer Christian Streich gerne ausdrückt, sind schwer vorstellbar. Und so gehen die jungen Männer in den neuen blauen Trainingsshirts auch behände zu Werke. Die ersten Pässe, kernige Zweikämpfe und Torschüsse, es ist kaum zu übersehen, wie sehr sie sich an ihren Arbeitsplatz zurückgesehnt haben. Und unter den Fans beginnt das alljährliche muntere Rätselraten: Wer ist der mit den Locken, ist das da drüben der Gondorf, wer ist denn der, der sieht aber noch verdammt jung aus?

Vordere Reihe: 8 Neue zum Saisonauftakt 2018 Foto: Basters

Neues Personal im Freiburger Osten weiterlesen

Lachse in der Dreisam

Der Landesfischereiverband hat in der Dreisam wieder Junglachse ausgesetzt

Stephan Stäbler kommt mit einem Kleintransporter direkt an die Dreisam gefahren. Auf der Ladepritsche hat er eine große grüne Wanne auf der steht: Vorsicht lebende Fische. In der Wanne ein Riesengewimmel, mehr als 7500 Junglachse, 6 Wochen alt sind die, erklärt er, dafür noch ziemlich klein, höchstens wie ein kleiner Finger.

Ein SWR 3 Fernsehteam begleitet die Einsetzung der Junglachse Foto: Lehmann

Lachse in der Dreisam weiterlesen