Termine des Bürgervereins

Stammtisch Café Biene Fritz (Nägeleseestr. 4)

Nächste Termine 14. Mai und 11. Juni 2024.
Brennt Ihnen ein Thema unter den Nägeln oder wollen Sie einfach einen netten Abend mit Menschen aus dem Quartier verbringen? Dann kommen Sie doch zu unserem
Stammtisch jeden zweiten Dienstag im Monat ab 19 Uhr. Entgegen allen Gerüchten: Weder Mitgliedschaft noch Engagement im Bürgerverein sind Teilnahmevoraussetzung.

Mi., 10. April 2024: Mitgliederversammlung des Bürgervereins

am Mi., 10. April 2024 um 19:00 Uhr in der Wodanhalle, Leo-Wohleb-Straße 4 (im Ganter-Hausbiergarten). Um Anmeldung wird gebeten unter info@oberwiehre-waldsee.de

Sa., 20. April um 15 Uhr: Führung „Vom Blauen Felsen zur Lohmühle: Durch die Oberau

Dass die Oberau einer der geschichtsträchtigsten Stadtteile Freiburgs ist, sieht man ihr heute nicht mehr an. Doch noch immer gibt es zahlreiche Relikte, die an die spannende Vergangenheit dieses alten Siedlungsgebietes erinnern. Bei der Stadtteilführung geht es um Standort und „Logo“ der mittelalterlichen Papiermühle, um die Karriere des Areals als Industriegebiet sowie um gewagte Ideen revolutionärer Fabrikanten und andere wenig bekannte Themen. Die Tour führt schließlich entlang des Hexenwegles zum vermuteten Standort der zunfteigenen Lohmühle und endet an der Schwabentorbrücke.

Dauer ca. 2h, Leitung Joachim Scheck, Treffpunkt vor der Friedenskirche, Hirzbergstraße 1. Im Bürgerblatt haben wir versehentlich die flasche E-Mail-Adresse angegeben. Um Anmeldung wird gebeten unter info@oberwiehre-waldsee.de

Do., 25. April um 19.30 Uhr: Film „Himmlers geraubte Kinder“ im Kommunalen Kino

am Donnerstag, 25.04.2024 um 19.30 Uhr Ort: KOKI – FREIBURG Urachstr. 40, 79102 Freiburg

Mehrere zehntausende Kinder, vor allem polnische, verschleppten die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkriegs – ein Verbrechen, das bis heute kaum bekannt ist. Die Kinder, die ihrem Äußeren nach der „germanischen Rasse“ ähnlich zu sehen hatten, wurden auf Befehl Heinrich Himmlers in speziellen Lagern umerzogen, ihrer Identität beraubt und danach in regimetreuen deutschen Familien untergebracht. Den Pflegeeltern wurde verschwiegen, woher sie tatsächlich stammten: Nämlich fortgebracht aus Waisenhäusern. Oder ihren leiblichen Familien im Zuge von Gewaltverbrechen der Wehrmacht und der SS entrissen. Der Lehrer Christoph Schwarz hat darüber einen Film produziert. Der Bürgerverein Oberwiehre-Waldsee-Oberau zeigt ihn am 25. April zusammen mit dem Kommunalen Kino Freiburg als ein Beispiel grausamer Ergebnisse rechtsextremer Ideologie. Flyer Download hier: Film „Himmlers geraubte Kinder“

So., 02. Juni: Bürgerverein Stadtteilturnier SC Freiburg

Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, auf dem Rasen einer altehrwürdigen Spielstätte wie dem Dreisamstadion dem Ball nachzujagen? Und am ruhmreichen Ort und anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Förderverein Freiburger Fußballschule und der Achim-Stocker-Stiftung Teil eines Teams zu sein, das sich den Titel eines Stadtteil-Champions sichern kann?

All das ist möglich beim Stadtteilturnier, das am Sonntag, 02. Juni 2024, vom Sport-Club Freiburg organisiert und veranstaltet wird.

Alle Menschen, die aus den Stadtteilen Oberwiehre, Waldsee oder Oberau kommen und sich für dieses Event interessieren, sind hier richtig!

Weitere Infos gibt es hier: https://oberwiehre-waldsee.de/wp-content/uploads/2024/03/Bürgerverein-Stadtteilturnier-SC-Freiburg.pdf

April-Ausgabe des Bürgerblatts erschienen

Diese können Sie sich hier als PDF herunterladen.
Im Archiv finden Sie auch ältere Ausgaben.
Unsere Auslagestellen, wenn Sie z.B. die gedruckte Version nicht in Ihrem Briefkasten erhalten haben sollten oder aus unseren Nachbarstadtteilen kommen:
Beckesepp-Filialen in der Nägeleseestr. 4 , Kartäuserstr. 51a, Hansjakobstr. 158, Café „Zum Goldenen Affen“, Nägeleseestr. 8 und Café Förster Max, Dreikönigstr. 46 sowie die bewährte Auslegestelle im Zentrum Oberwiehre.


5. Mai – Waldsee Nachbarschaftsflohmarkt

Der private Flohmarkt (keine Händler) findet am So, 5. Mai von 10 bis 16 Uhr statt.

Der beliebte Flohmarkt im Freiburger Osten findet dieses Frühjahr zum 11. Mal statt. Organisiert wird er von Bürger*innen des Stadtteils Waldsee und umfasst das Wohnviertel von Johannisberg- bis Jensenstraße und von Hansjakob- bis Schwarzwaldstraße. Eine Erweiterung des Flohmarktes um Straßen in östlicher Richtung ist in Planung.
Der Verkauf auf Gehwegen, Parkplätzen und öffentlichen Plätzen ist nicht gestattet. Die Standgebühr beträgt 2 Euro. Ersatztermin bei Regen ist der 12. Mai 2024.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

3. Mai – Besichtigung Knopfhäusle-Siedlung

Aktion zum Tag der Städtebauförderung 2024

Am Freitag, 3. Mai, können interessierte Bürgerinnen und Bürger um 15 Uhr an einer Führung durch eine sanierte Wohnung des kürzlich fertiggestellten zweiten Bauabschnitts teilnehmen.

Treffpunkt ist neben dem Spielplatz vor dem Gebäude Schwarzwaldstraße 62.
Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 1. Mai per Mail an: aps@stadt.freiburg.de oder telefonisch an: 0761/201-4027. Bitte beachten Sie, dass die Führung nicht barrierefrei ist.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen zum Tag der Städtebauförderung können dem Amtsblatt am 27. April entnommen werden oder auf der offiziellen Website www.tag-der-staedtebaufoerderung.de.

Übergabe Weihnachtsspende an Freiburger Essenstreff

Der Freiburger Essenstreff erhält beim Neujahrsempfang des Bürgervereins den Spendenscheck der gelungenen Weihnachtsaktion 2023.

Die diesjährige Weihnachts-Spendenaktion für den Freiburger Essenstreff brachte ein unerwartet hohes Ergebnis und so konnte Herrn Rinaldo Novi und Frau Isabel Schäfer ein Scheck in Höhe von 3.055€ überreicht werden. Rinaldo Novi betonte in seiner Kurzvorstellung, wir alle hätten einen sozialen Auftrag, der Essenstreff sei gelebte Demokratie. Essen sei Leben. Konkret reichten 100€ für zwei Monate Essen p. P., die Nachfrage sei um erschreckende 30% gestiegen, zum Glück gebe es aber eine exorbitante Spendenbereitschaft.

Weitere Informationen zum Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Wohnsitz- und Obdachlosen in Freiburg finden Sie auf der Webseite des Freiburger Essenstreff.

21. April Konzertankündigung Christuskantorei

Ein Programm mit königlichen Bezügen bringt die Christuskantorei am
Sonntag, 21. April, um 17 Uhr, in der Christuskirche in Freiburg zu
Gehör: Das „Te Deum“, Hauptwerk des französischen
Barockkomponisten Michel-Richard Delalande und die „Coronation
Anthems“ von Georg Friedrich Händel.

Als Nachfolger von Lully trat Michel-Richard Delalande die
musikalische Nachfolge am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV. in
Versailles an. Im Dienste des Königs entstanden zahlreiche Werke, die
in seiner Sammlung der „Grand Motets“ mündeten. Das „Te Deum“
gilt als Hauptwerk Delalandes, der von Zeitgenossen auch als „Lully
latin“ bezeichnet wurde.

Georg Friedrich Händels vier „Coronation Anthems“ sind als
Auftragswerke für die Krönung von George II. in der Westminster
Abbey im Jahr 1727 entstanden. In meisterhafter Manier kombiniert
Händel die urenglische Liturgie mit seinem eigenen italienisch
beeinflussten Musikstil. Mit der großen Anzahl an abwechslungsreichen
Chören und nicht zuletzt durch das aus der Champions-League bekannte
Stück „Zadok the Priest“ freut sich die Christuskantorei auf ein
royales Chorfeuerwerk!

Unter der Leitung von Lars Schwarze musizieren die Christuskantorei
und ihr Barockorchester. Solisten sind Johanna Schumertl (Sopran),
Fanie Antonelou (Sopran), Rolf Ehlers (Haute-Contre) und Hans Porten
(Bass).

Karten gibt es ab 15 Euro auf www.reservix.de

Termine im April im Heinrich Hansjakob-Haus

–          Vortrag über Joachim Ringelnatz – wer war er? Von und mit Marion Landwerth-Hesselmann: Am Di. 09.04.2024 um 15:00 Uhr, kostenfrei, Anmeldung unter 0761-79033528 erwünscht  

–          Vorstellung Hausnotruf: Wie funktioniert das eigentlich? 23.04.2024 um 13:30 Uhr, kostenfrei, Anmeldung unter 0761-79033528 erforderlich

–       Bildreportage von Klaus Gülker „Raus mit Klaus“: Über wilde Wege, schräge Schilder, besondere Begegnungen und ganz viel Gegend. 24.04.2024, 15:30 Uhr, kostenfrei, Anmeldung unter 0761-79033528 erwünscht  

–       Vortrag über Tibet: die buddhistische Kultur entlang der alten Handelsroute (S eidenstraße). 04.04.2024 um 14:00 Uhr, kostenfrei, Anmeldung unter 0761-79033528 erwünscht  

29. Februar – Ergebnisse aus dem Pilotprojekt „Unser Klimaquartier Waldsee“ werden vorgestellt

das städtische Leuchtturmprojekt „Unser Klimaquartier Waldsee“ ist 2023 zu Ende gegangen. Es zielte darauf ab, Bürgerinnen und Bürger für den Klimaschutz zu begeistern und zum eigenen, proaktiven Handeln zu bewegen. Gemeinsam mit vielen engagierten Partnern sollte der CO2-Ausstoß im Freiburger Stadtviertel „Waldsee“ gemindert, das nachbarschaftliche Engagement gefördert und die Lebensqualität verbessert werden. Um diese Ziele zu erreichen, gab es publikumswirksame Events, Beteiligungsprozesse und Workshops sowie rund 30 Aktionen in allen klimaschutzrelevanten Handlungsfeldern.
 
Nach mehr als drei Jahren Projektarbeit wurde nun analysiert, welche Faktoren und Strategien zur Zielerreichung beigetragen haben. Die Erfahrungen aus dem Klimaquartier können eine wichtige Arbeitshilfe bei der Ausweisung und Umsetzung zukünftiger Klimaschutzquartiere sein. Deswegen möchten wir Sie als Bürgerinnen und Bürger, Engagierte und Mitglieder von Bürgervereinen explizit zu der Veranstaltung einladen.
 
Diese findet am Donnerstag, den 29.02.2024 um 17:30 Uhr in der Messe Freiburg direkt anschließend an den Kongress „Klimaneutrale Kommunen“ statt. Alle Teilnehmenden des Kongresses sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen und müssen sich nicht separat anmelden. Weitere Interessierte können nach entsprechender Voranmeldung kostenfrei teilnehmen.

Anmeldung unter: eveeno.com/klimawaldsee

“Die Verantwortung, die Vergangenheit zu kennen”: Holocaust-Überlebende Eva Weyl spricht am UWC

22. November Zeitzeug:innengespräch mit Eva Weyl am UWC Robert Bosch College: Eva Weyl, die 1935 als Tochter einer jüdischen Familie im niederländischen Arnheim geboren wurde, und ihre Familie haben das Lager Westerbork, das 107 000 Menschen in den Tod geschickt hat, überlebt.

Anlass für ihren Besuch in Freiburg: am 22. November werden Stolpersteine für Weyls Familie verlegt – Weyls Großvater Willy Wollf (geb. 1871), der bis zu seiner Verteibung als Direktor der Deutschen Bank arbeitete und zwei Konzentrationslager überlebte sowie ihre Mutter Margot (geb 1907) und ihren Onkel Hans (geb. 1911), die beide in Freiburg zur Welt kamen. Im Anschluss an die Stolpersteinverlegung laden wir Interessierte ein, an Eva Weyls Erfahrungsbericht im Auditorium des UWC Robert Bosch College teilzunehmen.

Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Gratis-Tickets sind ab dem 7. November erhältlich – den Link finden Sie dann auf unserer Webseite und hier.

Öffentliche Veranstaltung
22. November 2023, 19.00 Uhr
Zeitzeugin Eva Weyl spricht über ihre Erfahrungen
Auditorium des UWC Robert Bosch College Kartäuserstr. 119, 79104 Freiburg

Interview zum Thema Demenz mit Frau Dr. Ott

Sehr viele Menschen haben Angst davor, im Alter dement zu werden.

Dr. Margrit Ott, arbeitet als Fachärztin für Psychotherapie, Psychiatrie und Innere Medizin im Zentrum für Geriatrie und Gerontologie (ZGGF) der Universitätsklinik Freiburg. Auf Einladung unseres Bürgervereins wird sie am 4. September 2023 im Galerieraum im Alten Wiehrebahnhof in einem Vortrag über die Erscheinungsformen von Demenzerkrankungen informieren.

Für die September-Ausgabe des Bürgerblatts (BBL) sprach mit ihr Mechthild Blum. Das ganze Interview können Sie hier lesen: Thema Demenz – Interview mit Dr. Magrit Ott