Archiv der Kategorie: Allgemein

Vom Aschenputtel zum schönen Schwan

Der Meierhof auf dem Kartausgelände ist saniert, die ersten Bewohner sind eingezogen.

Fährt man die Kartäuserstraße Richtung Osten und passiert den von rechts einmündenden Sandfangweg, sieht man ihn hinter der nächsten Straßenbiegung liegen, den das Gesamtbild des Kartäuserkloster-Geländes prägenden Bauernhof, den letzten seiner Art in Freiburg namens Meierhof.

Süd-West Blick Foto: Johannes Meger.
Vom Aschenputtel zum schönen Schwan weiterlesen

Anfragen über Anfragen zum Abriss Haus Hansjakobstraße 60

Nach dem Abriss des Hauses Hansjakobstraße 60 erreichten den Bürgerverein verwunderte bis entsetzte Anfragen, ob dies trotz der Erhaltungssatzung Waldsee rechtens ist.

Erste Anfragen erreichten uns zwischen den Jahren vor dem Abriss des Hauses Hansjakobstraße 60 und bezogen sich auf den roten Punkt an der Garagentüre. „Was geschieht? Ich wundere mich, dass das schöne alte Haus leer steht. Hinten steht ein Abrissbagger. Wird nur die Garage abgerissen oder auch das Haus? So wie es aussieht, ist es erst vor wenigen Jahren neu gestrichen oder sogar wärmegedämmt worden. Das Straßenbild oder Stadtbild würde empfindlich gestört, wenn da was anderes hinkäme“. 

Wegen Corona und Weihnachten war hierüber zunächst keine Auskunft zu erhalten.

Die nächsten Schreiben kamen dann während und kurz nach dem Abriss. Eines davon ging wortgleich an Baubürgermeister Martin Haag. 

Anfragen über Anfragen zum Abriss Haus Hansjakobstraße 60 weiterlesen

Brennend durch unser Stadtgebiet

Ein westwärts auf der B 31 fahrender Wohnmobiltransporter fing durch einen technischen Defekt am Ausgang des Schützenallee-Tunnels Feuer. Erst ein Kilometer später, direkt an der Schwabentorbrücke, kam der brennende Transporter zum Stehen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff. 

Ausgebrannte gelöschte Wohnmobiltransporter an der Schwabentorbrücke Foto: Lehmann

Der Autor dieser Zeilen staunte am letzten Januar Samstag bei seinem gewohnten Bäckereinkauf am Ende der Hildastraße nicht schlecht, als er morgens gegen 8.30 ein Großaufgebot an Feuerwehr- und Polizeiautos auf und hinter der Schwabentorbrücke im Einsatz sah. An diesem Wochenende hatte das Dreisamhochwasser seinen Höchststand, so dass der Gedanke nahe lag, dass etwas im Zusammenhang mit dem Hochwasser geschehen sein musste. Als Vorsitzender des Bürgervereines zur Neugier verpflichtet, galt es der Sache auf den Grund zu gehen. Es ging aber nicht um die Rettungsaktion eines gekenterten Kajakfahrers oder eines ähnlichen Vorfalls, sondern auf der Nordseite stand ein Wohnmobiltransporter, dessen Ladung ausgebrannt war. Nach Aussage eines Polizisten hatten sich die Bremsen überhitzt und entzündet; das Feuer hatte auf den Auflieger und von dort auf die transportierten Wohnmobile übergegriffen. Gegen 9.30 Uhr wurde der vorsichtshalber gesperrte Schwabentorring für den Verkehr wieder freigegeben, um 12.30 war der Einsatz beendet. Nur gut, dass der Vorfall ohne Personenschaden abgelaufen ist

Hans Lehmann, BV

Dreisamhochwasser

Die neuen Strukturen der renaturierten Dreisam haben sich bewährt, gegen Leichtsinn und Unvernunft ist jedoch kein Kraut gewachsen

Im Oktober 2019 berichteten wir in unserem Bürgerblatt über eine vom Regierungspräsidium Freiburg gestartete Umbaumaßnahme an der renaturierten Dreisam, direkt unterhalb des Ottilienstegs. Mit Strömungslenker aus Granitblöcken, sogenannten „Lenkbuhnen“ sollten neue verbesserte Lebensräume für Fische, aber auch mehr Ausweichfläche gegen Überflutungen geschaffen werden. Das letzter hat sich bei dem diesjährigen Hochwasser, dessen Höchststand immerhin 178 Zentimeter betrug, bewährt.

Der Lenkbuhrenbau 2019 an der Dreisam unterhalb des Ottiliensteges hat sich beim diesjährigen Hochwasser bewährt // Foto: Lehmann
Dreisamhochwasser weiterlesen

Sonntag, 14. März ist Wahltag- Nehmen sie die Chance zu wählen wahr!

Die Kreiswahlausschüsse lassen in beiden Freiburger Wahlkreisen je 14 Wahlvorschläge zu. Unter Corona-Bedingungen wird landesweit mit einer Rekordbriefwahl gerechnet. Die  Stadt Freiburg und Deutsche Post starteten am 4. Februar mit dem Versand der Wahlberechtigungen. 

Seit fünf Jahren ist das Freiburger Stadtgebiet zwei Wahlkreisen zugeteilt. Das östliche Stadtgebiet mit den Stadtbezirken Altstadt, Ebnet, Günterstal, Herdern, Kappel, Littenweiler, Mittelwiehre, Neuburg, Oberau, Oberwiehre, Waldsee gehört zum Wahlkreis 46 Freiburg I . 

Sonntag, 14. März ist Wahltag- Nehmen sie die Chance zu wählen wahr! weiterlesen

Neubauvorhaben im Bereich Sternwald-/Nägeleseestraße stößt erneut auf heftige Anwohnerproteste

Im Oktober 2019 haben wir unter der Überschrift: „Nachverdichtung um jeden Preis?“ schon einmal über einen in der Schweiz lebenden „Investor“ berichtet. Unser damaliger Artikel endete mit dem Satz: “Dass manche Menschen, bei denen Geld keine Rolle zu spielen scheint, mit den Gefühlen und Ängsten von anderen Menschen spielen, lässt uns ratlos zurück“.

Neubauvorhaben im Bereich Sternwald-/Nägeleseestraße stößt erneut auf heftige Anwohnerproteste weiterlesen

Querdenken Auto-Demo

Start der wöchentlichen „Querdenker-Auto Demonstration“ in unserem Stadtgebiet

Ein Bürgervereins Mitglied schrieb uns: Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, treffen sich jeden Dienstag ab etwa 19 Uhr zahlreiche Personen aus der Impfgegner-Szene mit ihren Fahrzeugen zu einer Demonstration via Autocorso Ecke Waldsee-/ Möslestraße, wobei ihre Fahrzeuge ausweislich der Kennzeichen teilweise von weither anreisen (Lörrach, Waldshut etc.). Ganz unabhängig davon, wie man diese Demonstrationen politisch bewertet, möchte ich darauf hinweisen, dass genau an dieser Stelle, an der sich diese Leute treffen, seit diesem Winter zahlreiche Vogelpärchen leben, unter anderen auch ein seltenes Eisvogel-Pärchen (Foto davon liegt der Redaktion vor). Ich gehe davon aus, dass die Vögel bald vertreiben sein werden, denn die Demonstrationen dauern teils bis 21.30 Uhr!

Dienstags Abend Querdenker-Auto-Demonstration mit Startpunkt Waldsee-Gebiet mit Fahrroute durch die Wiehre. Foto: Lehmann
Querdenken Auto-Demo weiterlesen

Statistisches Jahrbuch 2020

Kürzlich ist das Statistische Jahrbuch 2020 erschienen, das wieder eine Fülle von Daten über Freiburg enthält. Wir nennen einige, die unsere Stadtteile betreffen:

Die Einwohnerzahl betrug am 31.12.2019 in Oberau 6879 (unverändert zum Vorjahr), in Oberwiehre 6785 (20 weniger) und in Waldsee 5908 (51 weniger), darunter 13,0 %, 9,5 % bzw. 5,8 % Ausländer (vor allem Italiener). Hier lebten 774, 897 bzw. 851 Kinder (unter 15 Jahren) und 133, 118 bzw. 117 über Neunzigjährige, das sind 1,9 %, 0,6 % bzw. 2,0 % der Bevölkerung. Dabei spielen Heime wie Wohnstift Freiburg, das AWO-Seniorenzentrum, das Johannisheim oder der Laubenhof eine Rolle, bezogen auf die Gesamtstadt sind es nämlich nur 0,9 %. In allen drei Stadtteilen haben Personen mit „sonstiger“ (d. h. weder römisch-katholischer noch evangelischer) oder ohne Religionszugehörigkeit mit über 40 % den höchsten Anteil.

Statistisches Jahrbuch 2020 weiterlesen

Weihnachsts-Spendengelder

Weihnachsts-Spendengelder Übergabe an die Initiatorin des Projeks „Dreisamlibellen“

Weihnachts-Spendenübergabe am Ottiliensteg. Von Links: Felicia Jübermann (Projekt Dreisamlibellen), Anne Engel, Theo Kästle, Wilfried Nagel, Mechthild Blum, Hans Lehmann, Bernd Engel (alle Bürgerverein)

Auf unserer Weihnachts-/Neujahrskarte bitten wir alljährlich um Spenden für Projekte, die wir besonders unterstützenswert halten. Dieses mal hatten wir uns für das Film-Projekt „Dreisamlibellen“ entschieden. Diesen Film zeigen wir auf unserem diesjährigen Dreisamhock am Samstag, dem 11. September, im Ganter-Biergarten. Dank der großzügig eingegangenen Spenden, konnten wir der Projektverantwortlichen Felicia Jübermann die von uns auf 800 Euro aufgerundete Summe übergeben. 

Weihnachsts-Spendengelder weiterlesen