21. April Konzertankündigung Christuskantorei

Ein Programm mit königlichen Bezügen bringt die Christuskantorei am
Sonntag, 21. April, um 17 Uhr, in der Christuskirche in Freiburg zu
Gehör: Das „Te Deum“, Hauptwerk des französischen
Barockkomponisten Michel-Richard Delalande und die „Coronation
Anthems“ von Georg Friedrich Händel.

Als Nachfolger von Lully trat Michel-Richard Delalande die
musikalische Nachfolge am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV. in
Versailles an. Im Dienste des Königs entstanden zahlreiche Werke, die
in seiner Sammlung der „Grand Motets“ mündeten. Das „Te Deum“
gilt als Hauptwerk Delalandes, der von Zeitgenossen auch als „Lully
latin“ bezeichnet wurde.

Georg Friedrich Händels vier „Coronation Anthems“ sind als
Auftragswerke für die Krönung von George II. in der Westminster
Abbey im Jahr 1727 entstanden. In meisterhafter Manier kombiniert
Händel die urenglische Liturgie mit seinem eigenen italienisch
beeinflussten Musikstil. Mit der großen Anzahl an abwechslungsreichen
Chören und nicht zuletzt durch das aus der Champions-League bekannte
Stück „Zadok the Priest“ freut sich die Christuskantorei auf ein
royales Chorfeuerwerk!

Unter der Leitung von Lars Schwarze musizieren die Christuskantorei
und ihr Barockorchester. Solisten sind Johanna Schumertl (Sopran),
Fanie Antonelou (Sopran), Rolf Ehlers (Haute-Contre) und Hans Porten
(Bass).

Karten gibt es ab 15 Euro auf www.reservix.de