Schlagwort-Archiv: Renaturierte Dreisam

Insektenhaus an der renaturierten Dreisam teilweise zerstört

Eine Leserin unseres Bürgerblattes informierte uns über eine sinnlose Zerstörung des Insektenhauses an der renaturierten Dreisam und schrieb: „Leider musste ich heute mit meiner Tochter feststellen, dass das Insektenhotel an der Dreisam teilweise zerstört wurde… .eingetreten, Schilf heraus gerissen, der gesamte Block mit dem Lehm weg…

Mutwillig zerstörtes Insektenhotel
Mutwillig zerstörtes Insektenhotel

Insektenhaus an der renaturierten Dreisam teilweise zerstört weiterlesen

Nacharbeiten an der Dreisam

Dieses Jahr macht die Dreisam ihrem, bekanntlich aus dem Keltischen abgeleiteten, Namen alle Ehre. Die Kelten nannten sie „tragisama“, die „schnell Fließende“. Und nicht nur schnell, sondern auch kräftig floss sie dieses Frühjahr; bis in den Sommer hinein. Im April erreichte sie mit 1,60m fast die 10-Jahres Hochwassermarke.Nach Hochwasser

Da blieb es nicht aus, dass sich im Flussbett einiges bewegte: Es wurden weitere Kies und Schotterbänke abgelagert und an manchen Stellen entstanden kleine Sandstrände. Aber auch einige Inseln wurden kräftig „angeknabbert“. Dies kommt nicht überraschend, sondern war von den Experten schon erwartet worden, denn der Fluss soll mit seiner Dynamik das Bett gestalten.

Nur schade um die Bäume. Dass die Alleebäume, die man erstmal auf den Inseln hat stehen lassen, auf Dauer dort nicht überleben werden, war klar, zumal einige schon länger an der Eschentrieb-Krankheit leiden. Trotzdem sollen die stark ausgespülten Inseln, die noch lebensfähige Bäume tragen mit großen Steinen gesichert werden. Dafür wird wohl beim nächsten Niedrigwasser ein kleiner Bagger aktiv werden.
Übrigens: Die derzeit am Sandfangwehr laufenden Arbeiten haben damit nichts zu tun. Dort wird das marode Wehr saniert und dabei die Wasseraufteilung Dreisam / Gewerbekanal verbessert werden (siehe BZ vom 4. August).

L.Mülhaupt