Schlagwort-Archiv: Fußverkehrscheck

Stiefkind Fußverkehr

Mit dem Fußverkehrs- Check 2016 startet Freiburg den ersten Schritt zu einer gesamtstädtischen Fußverkehrsstrategie.

Nach einer Stadt eigenen Statistik legen die Freiburger rund 181.000 Wege an einem normalen Werktag zu Fuß zurück, besonders viele davon in der Innenstadt. Dort werden knapp 70 % der Wege zu Fuß bewältigt. Fast die ganze Innenstadt Freiburgs ist Fußgängerzone, alle Geschäfte innerhalb des Innenstadtrings sind somit zu Fuß zu erreichen und damit gilt Freiburgs Innenstadt als die Stadt der Zu-Fuß-Gehenden. Doch nicht nur die Innenstadt Freiburgs wird zu Fuß begangen, sondern dies geschieht in allen Stadtteilen. Hier sieht es teilweise deutlich schlechter für die zu Fuß gehenden aus. Viele Stadtteilzentren und die Wege zur Innenstadt laden nicht zu einer fußläufigen Erkundung und zum Einkauf ein.

Freiburg ist 2016 eine von acht Kommunen die beim Fußverkehrs-Check vertreten sind.
Foto: Helmut Thoma

Stiefkind Fußverkehr weiterlesen

Fußverkehrscheck Einladung

Auftaktworkshop der Fußverkehrs-Checks 2016 Baden-Württemberg in Freiburg

Am 26.09.2016 startet Freiburg die Fußverkehrs-Checks 2016 Baden-Württemberg mit einem Auftaktworkshop. Bürger*innen sind eingeladen gemeinsam mit Vertreter*innen der Verwaltung, der Politik und der Verbände die Belange der Fußgänger zu diskutieren. Ziel ist, dass unterschiedliche Akteure Fragestellungen des Fußverkehrs aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten. Kern des Projekts sind zwei Begehungen, bei denen vor Ort die Situation der Fußgänger analysiert wird. Die Fußverkehrs-Checks werden vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg unterstützt.

Beim Auftaktworkshop werden die thematischen und räumlichen Schwerpunkte vorgestellt und diskutiert sowie die zwei Begehungen vorbereitet. Bürger*innen sind herzlich dazu eingeladen sich einzubringen.

Der Auftaktworkshop findet statt:
Datum: 26.09.2016 Uhrzeit: 18 -20 Uhr
Ort: Walter-Eucken-Gymnasium, Glümerstraße

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Interessierte, sich bis Freitag, 23.09.2016 beim Garten- und Tiefbauamt, Abtl. Verkehrsplanung, Tel.-Nr. 0761/201 4671 (Fr. Heisch) anzumelden.